Moltkeplatz um 1900  im Jahr 2000
Vor den Toren der Stadt entwickelte sich in der zweiten Hälfte des 19. Jh. der Moltkeplatz. Dort stand zunächst das Schützenhaus, aus dem bald das Wallhotel wurde. Das 1876 eingeweihte Denkmal des Grafen von Moltke gab dem Platz seinen Namen.  In den kommenden Jahren kamen weitere Behördengebäude hinzu. (z.B. Amtsgerichts)
<= zurück

weiter =>