Brockhaus, 1894
Hinstorffsche Hofbuchhändler. Die H. H. wurde 1831 in Parchim von Dethloff Carl Hinstorff, geb. 02. Juni 1811 in Brüel,
gegründet und 1849 nach Wismar verlegt. 1869 wurde der Verlag vom Sortiment getrennt und 1880 ging letzterer (Firma "H. H. Sortiments-Conto") an einen Schwiegersohn des vorigen, Heinrch Witte, über, während der Verlag (Firma "H. H. Verlags-Conto") seit dem Tode Hinstorffs (10. Aug.1882) für Rechnung der Erben fortgeführt wird. Im Verlag stehen obenan die Werke Fritz Reuters (Absatz bis 1893: rund 1720 000 Bände im Bruttowert von etwa 6 Mill. M.). Außerdem wird besonders gepflegt Pädagogik, Jurisprudenz, Landwirtschaft, wie Semmlers "Hebung der Obstverwertung" (1883) und dessen "Tropische Agrikultur" (1886 - 1893).  D. C. Hinstorff war der Sohn eines Webers.
  Da  konnte nur ein Souverän von Gottes Gnaden helfen. Friedrich Franz I. ernannte ihn 1836 zum Hofbuchhändler in Parchim. 1833 sollte eine Druckerei den Verlag ergänzen. Parchim hatte aber schon eine. So erwarb Hinstorff 1845 in Ludwigslust eine Druckerei.
<= zurück

weiter =>